KMVEinige Änderungen hat es bei der Kreismitgliederversammlung der FDP Bergstraße, die am Donnerstag, 23. Juni 2016, in Bürstadt getagt hat, im Vorstand der Partei gegeben. Der bisherige Vorsitzende Till Mansmann, Heppenheim, führt den Kreisverband weiter. Bei der Abstimmung erhielt Mansmann 24 Ja- und sieben Nein-Stimmen, bei zwei Enthaltungen. Als Stellvertreter fungieren künftig Fabian Storzer aus Bürstadt, der alle Stimmen der Kreismitgliederversammlung erhielt, und Birgit Grüner aus Lorsch. Schatzmeister Dr. Klaus Wolff aus Lorsch und Europabeauftragter Dr. Hans Maschke aus Lampertheim wurden in ihrem Amt bestätigt.

Sieben Beisitzer komplettieren den neugewählten Vorstand: Hans-Joachim Domby aus Bürstadt, Jens Becker aus Heppenheim, Dr. Wolf-Dietrich Weber aus Zwingenberg, Burkhard Vetter aus Bürstadt, Frank Bauer aus Mörlenbach, Michael Wecht aus Rimbach und Helmut Hummel aus Lampertheim. Außerdem gehören laut Satzung Roland von Hunnius aus Rimbach als Kreisbeigeordneter des Kreises Bergstraße, der auch Ehrenvorsitzender der FDP Bergstraße ist, und Christopher Hörst als Fraktionsvorsitzender der FDP im Bergsträßer Kreistag dem Vorstand als stimmberechtigte Mitglieder an.

Christopher Hörst aus Heppenheim, bislang stellvertretender Vorsitzender, übte heftige Kritik am bisherigen Vorstand. Er wurde für verschiedene Ämter vorgeschlagen, trat aber für kein Amt an. Außerdem schieden die bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Richard Meier-Sydow, Birkenau, und Dr. Gernot Diehlmann, Lampertheim, aus dem Vorstand aus.

Der neu gewählte Vorstand wird die FDP Bergtsraße in den nächsten zwei Jahren in die Bundestags- und in die Landtagswahlen in Hessen führen. Mansmann kündigte außerdem an, die zuletzt wieder vermehrt zu verzeichnenden Beitritte in die Partei gezielt zur Gründung neuer Ortsverbände nutzen zu wollen.