Freie Demokraten und Junge Liberale kritisieren Abbau bei der Lehrerversorgung und unterstützen Demonstration in Bensheim

Bensheim. Der FDP Kreisverband, die Kreistagsfraktion und die Jungen Liberalen im Kreis Bergstraße zeigen sich wegen der Pläne der hessischen Landesregierung im Bereich der Lehrerversorgung für Gymnasien schockiert. „Was hier passiert ist nicht weniger als ein massiver Abbau von Lehrkräften für den beliebtesten Bildungsgang – das Gymnasium. Die Folgen sind klar: Die Lehrerversorgung wird um etwa 8 Prozent und damit wieder unter 100 Prozent sinken, die Klassengrößen dementsprechend steigen. Wer mit Rechenmodellen erklären will, dass dies ja nur ein bis drei Schüler mehr pro Klasse sind, verkennt das Kurssystem der Oberstufen – es werden schlicht für manche Kurse nicht mehr genügend Lehrer vorhanden sein, etwa in den so wichtigen MINT-Fächern. Damit wird unweigerlich auch die Qualität des Abschlusses leiden. Das kann mit Blick auf die Anstrengungen der letzten Jahre nicht ernst gemeint sein und ist schlicht ein bildungspolitischer Irrweg“, so der schulpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Kreistag, Jascha Hausmann (Bensheim).

Besonders perfide finden die Freidemokraten und ihr politischer Nachwuchs, dass durch diese Argumentation versucht werde, die verschiedenen zweifelsohne wichtigen bildungspolitischen Bereiche wie den Ausbau des Ganztagsprogramms an Grundschulen und die Inklusion gegen die Lehrerversorgung an Gymnasien auszuspielen. „Natürlich wollen auch wir den Ausbau von Ganztagsangeboten und eine inklusive Beschulung der jungen Menschen, für die dieses Angebot sinnvoll bereitgestellt werden kann. Aber dass dies nun zu Lasten des Angebots und der Qualität an Gymnasien gehen soll, kann kaum ernst gemeint sein“ so der Kreisvorsitzende der Jungliberalen, Sascha Durrer (Bürstadt).

Jungliberale und Freie Demokraten an der Bergstraße unterstützen daher ausdrücklich die Proteste des Kreiselternbeirates sowie der Schülervertretungen gegen die Pläne der Landesregierung und rufen dazu auf, an der Demonstration am 16. Juli in Bensheim teilzunehmen. „Wir werden nicht akzeptieren, dass die schwarz-grüne Koalition in Wiesbaden in totaler Verkennung der Schulrealität die beste Lehrerausstattung, die es in Hessen je gegeben hat, in weniger als zwei Jahren wieder kaputt macht. Daher setzen wir auf den starken Protest von Eltern, Lehrern und der verantwortungsvollen kommunalpolitischen Kräfte“, so der Kreisvorsitzende der Freien Demokraten, Till Mansmann (Heppenheim).

Info: Die Demonstration beginnt am 16. Juli um 08:00 Uhr am Beauner Platz; die Abschlusskundgebung soll ab 12:30 Uhr an der Geschwister-Scholl-Schule in Bensheim stattfinden.